Wir versuchen Ihnen einen Überblick zu verschaffen, wo Sie welche Hilfe erhalten können.

Gerne unterstützen wir Sie in dieser schwierigen Phase. Bei Bedarf füllen Sie das Kontaktformular aus und wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Falls Sie einen Beratungstermin wünschen, dann tragen Sie sich einfach in den Kalender ein. Wir werden Sie dann zu gegebener Zeit zu einem Online-Meeting über Zoom oder per Telefon einladen.

Für kleine Unternehmen, Selbständige und Freiberufler

Soforthilfe/Zuschüsse:

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) (Unternehmensberatung-Zuschüsse bis zu 90%)

Selbständige und Unternehmen mit bis zu 5 Beschäftigten

  • Einmalzahlung von bis zu 9.000 € für 3 Monate (nicht zurückzuzahlen)
  • Gilt für Selbständige und Unternehmen mit bis zu 5 Beschäftigten (Vollzeit äquivalente)

Selbständige und Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten

  • Einmalzahlung von bis zu 15.000 € für 3 Monate (nicht zurückzuzahlen)
  • Gilt für Selbständige und Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten (Vollzeit äquivalente)

Hartz IV – Grundsicherung für Selbständige
Damit können Lebensunterhalt und Unterkunft in der Krise trotz Verdienstausfall gesichert werden – der Verbleib in der eigenen Wohnung wird also gesichert. 

Falls Sie, als Unternehmer oder einer Ihrer Angestellten sich in Quarantäne begeben müssen, dann können die Personalkosten und auch Ihre persönlichen Einnahmeverluste von dem jeweiligen Gesundheitsamt erstattet werden.

Kurzarbeitergeld für Mitarbeiter

Bundesagentur für Arbeit (Kurzarbeitergeld):

Kredite/Finanzierungen

KfW-Unternehmerkredit bis 1 Mrd. Euro, 90 % Haftungsfreistellung
KfW-Gründerkredit bis 1 Mrd. Euro, 90 % Haftungsfreistellung

Bundesamt für Wirtschaft und Soziales (Mikrokredite bis 25.000 €)

Weitere Quellen: Bundeswirtschaftsministerium: